Goldmarie Blog  >  Ratgeber  > Gut gelagert ist länger haltbar
Ratgeber

Gut gelagert ist länger haltbar

Gleich ist es geschafft: Nur noch schnell alles rein in den Kühlschrank, Einkaufskorb in die Ecke stellen und zurücklehnen – der Einkauf ist erledigt. Doch halt! Wer jetzt noch etwas Zeit investiert und seine Lebensmittel an die richtigen Stellen im Kühlschrank legt, hat länger etwas von ihnen. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten sollten.

Ein Kühlschrank ist so angelegt, dass es in ihm von unten nach oben wärmer wird – die warme Luft steigt nach oben. In das oberste Fach gehören daher lang haltbare Lebensmittel wie Käse aber auch fertige Speisen und angebrochene Lebensmittel. In das darunterliegende Fach stellen Sie alle Milchprodukte. Im untersten Fach ist es am kältesten. Aus diesem Grund sind leichtverderbliche Lebensmittel hier bestens aufgehoben – Fisch, Fleisch und Wurst zum Beispiel.

Noch einen „Stock“ tiefer befindet sich das Gemüsefach. Mit acht Grad Celsius es ist vergleichsweise warm. Dennoch fühlen sich nicht alle Obst- und Gemüsesorten im Kühlschrank wohl: Südfrüchte wie Bananen, Zitronen, ungeschälte Ananas oder Weintrauben lagern Sie lieber in der Speisekammer oder einer Obstschale, ebenso wie Tomaten, Kartoffeln und Gurken. Zu guter Letzt finden Saucen, Eier, Ketchup, Konfitüren und Getränke ihren Platz in der Innentür, die in der Regel die wärmste Zone innerhalb des Kühlschrankes ist.

Fertig! Jetzt sind alle Einkäufe bestens verstaut und Sie können beruhigt die Füße hochlegen.