Goldmarie Blog  >  Ratgeber  > Frisch vom Lande
1.
Okt

Frisch vom Lande

Die Landwirte der Goldschmaus Gruppe stehen für Fleisch von höchster Qualität aus unserer Region.

Woher kommt unser Fleisch? In den allermeisten Fällen stellen wir uns diese Frage nicht – doch hätten Sie gedacht, dass Ihre Bratwurst vom letzten Grillfest ganz in Ihrer Nähe produziert wurde? Vorausgesetzt, sie stammt von Goldmarie – oder genauer gesagt von der Goldschmaus Gruppe aus Garrel, von der Goldmarie Rind- und Schweinefleisch bezieht. Doch immer schön der Reihe nach: An einem frühherbstlichen Dienstagmorgen stehen wir auf dem Bauernhof von Familie Schmies bei Friesoythe, die wie viele der Bauern in der Region ihre Tiere an Goldschmaus liefert. „Wir sind hier ein echter Familienbetrieb“, erklärt uns Veronika Schmies, während sie uns herumführt und die Ställe zeigt. Der Hof Schmies betreibt Schweinezucht und -mast, es gibt einen Sauenstall sowie einen Ferkel- und Maststall. Noch führen ihre Eltern Andreas und Adelheid den Hof in 2. Generation, Veronika unterstützt sie jetzt – nach ihrem Studium der Agrarwissenschaften – im Betrieb und wird in Zukunft alles einmal übernehmen. „Wir arbeiten auf unserem Hof mit einem komplett geschlossenen System“, erklärt Veronika Schmies. So werden die Ferkel hier geboren, aufgezogen und auch gemästet. Zusätzlich zur Sauenhaltung, der Ferkelaufzucht und der Schweinemast betreibt ihre Familie Ackerbau. Das zugekaufte Futter für die Tiere stammt aus regionalen Futtermühlen, die unter anderem von Familie Schmies mit Getreide beliefert werden. Es ist eine ausgewogene Mischung, die auch Mineralstoffe und Vitamine enthält. Ein externes Labor überprüft regelmäßig die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe der Produkte. Haben die Schweine mit ca. 6–7 Monaten ein bestimmtes Gewicht erreicht, werden sie zur Schlachtung zum Goldschmaus-Fleischzentrum gefahren. Für Tiertransporte allgemein gilt: Je kürzer der Weg, umso stressfreier. Die Fahrer nehmen außerdem regelmäßig an Schulungen Teil, denn ein tierschutzgerechter Transport hat bei Goldschmaus höchste Priorität. Vom Hof der Familie Schmies sind es keine 20 Kilometer. Andreas Schmies, der Vater von Veronika, erklärt: „Die Goldschmaus-Bauern stammen allesamt aus Norddeutschland.“

Alle Produktionsschritte erfolgen unter einem Dach
Klingt erstmal selbstverständlich – doch dass alle Schritte der Produktion unter einem Dach erfolgen, ist in Deutschland einmalig! Das Fleisch kann zurückverfolgt werden, es gibt bei Goldschmaus eine lückenlose Wertschöpfungskette und kontrollierte Herkunftsnachweise. Das Fleisch wird entweder bei Goldschmaus vor Ort in die gewünschten Stücke zerlegt, z. B. Steak oder Kotelett, und dann ganz frisch in die Märkte zu Ihrer Bedientheke geliefert – oder weiterverarbeitet, z. B. zur leckeren Rostbratwurt von Goldmarie. Dazu wird das Fleisch zu Wurstbrät verarbeitet und mit einer speziellen Gewürzmischung versehen – das Rezept ist natürlich geheim. Anschließend wird die Mischung mittels modernster Maschinen in die vorbereiteten Därme gefüllt, abgepackt und in die Märkte geliefert. Das ist Goldmarie-Qualität, die schmeckt – und bei der Sie sicher wissen, wo sie herkommt!